Ein Fahrradcafe’? In Madrid?

Das musste ich mir natürlich anschauen. Perfekt, dass ich heute ohnehin Homeoffice Tag habe. Also radele ich bei trübem grauen Wetter in Richtung Innenstadt. Die Calle Alcala ist Chaos wie immer – aber man schlägt sich durch.

Das Cafe‘ liegt mitten im Herzen des Szeneviertels Malasana, beste Lage am Plaza de San Ildefonso. Auf den ersten Blick ein normales Cafe‘ mit bunt gewürfelten Möbeln und im aktuell angesagten Retro Style. Auf den zweiten Blick fühlt sich der Radfahrer wie zuhause. Fahrräder und Kunstwerke an den Wänden, unter anderem die sehr stylischen Upcycled Trophies von Neumatik. Wunderschön auch das schwarz Weiss Poster von Bernard Hinault an der Toilettentür– der Dachs führt das Feld bergauf.

Bernard Hinault - der Dachs

Bernard Hinault – der Dachs

Teil des Konzepts ist es, dass die Gäste Ihre Bikes mit in den Laden nehmen können. Daher stehen in einigen Ecken Fixies und Singlespeeds der madrillenischen Bike Szene. Ausserdem gibt es bestimmte Tische im La Bicicleta Cafe‘ welche als Workspace gekennzeichet sind. Will heissen hier sitzen einige meist hippe internationale Menschen (wie ich) und arbeiten in lockerer Athmosphäre. Dazu gibts Wasser gratis. Grossartig.

Und das Beste! Der Kaffee und das vorwiegend vegetarische Essen sind mega lecker. Solltet ihr einmal in Madrid müsst Ihr unbedingt einmal in Malasana und im La Bicicleta Cafe‘ vorbeischauen.

Facebook | https://www.facebook.com/labicicletacafe/

P.S. Direkt nebenan gibts auch einen wirklich schoenen Bike Shop – Kapelmuur